Erweiterbarer Antennenhalter für meinen Suzuki SUV

Ich möchte mich auf Notfall-Kommunikation – bei dem das Auto zum QTH wird – einstellen. Ich mag es allerdings nicht durch das Dach meines SUV’s zu bohren um eine Antenne zu befestigen. Weiterhin möchte ich Kurzwelle (AM, SSB, CW), VHF und UHF (FM, DMR, DStar) in mein Notfallkonzept mit aufnehmen. Frei nach dem Spruch: “Erst besinnen, dann beginne !” Ersteinmal alles durchdacht. Glücklicher Weise hat der SUV einen Reserverad Halter an der hinteren Tür. Ich musste also eine Konstruktion erfinden, die es erlaubt 2 Antennen so zu montieren, das sie entweder auf dem Grundgestell befestigt sind und auch die normalen Allltags-Fahrereien diskussionslos mitmachen. Wenn ich längere Zeit stehe muss diese Konstruktion erweiterbar sein, so dass ich möglichst gleichmässig vom Auto aus abstrahlen kann.

Bei der Fahrt soll der Basis-Antennenhalter möglichst wenig die Sicht nach hinten einschränken. Die Erweiterung muss für eine Fahrt einfach zu entfernen sein. Beide, Basis-Antennenhalter müssen so konstuiert sein, dass ich meine Chameleon hybrid mini Antenne, einen Dipol oder eine HyEndFed Antenne zusätzich zu der 2m/70cm Antenne betreiiben kann. Zur Not ist auch noch die “Kralle” dabei mit der man die Chameleon hybrid mini überall befestigen kann.

Letztendlich war alles ganz einfach, da richtig überlegt. Ein Aluminium Profile als Basis-Antennenhalter wurde entsprechend meinen Maßen und Vorgaben geliefert. Dazu noch die Erweiterung, ebenfalls nach meinen Vorgaben. Die Basis Halterung wurde miit dem Ersatzrad-Container verschraubt, eine gute Masseleitung vom Basis-Antennenhalter zur Tür und von der Tür zum Chassis wurde verlegt, 2 Löcher für das RG58 Kabel gebohrt und mit Kabeldurchführungen wasserdicht gemacht. Alles in allem ein Tag Arbeit und es war geschafft.

Jetzt kann ich entweder zwei VHF/UHF Antennen auf den Basis-Antennenhalter schrauben, oder eine VHF/UHF und eine HF-Antenne (Chameleon, Dipol oder HyEndFed) oder zwei HF-Antennen. Genau das gleiche kann ich mit der Erweiterung machen, wenn sie auf den Basis-Antennenhalter geschraubt wird. Der einzige Unterschied ist dann das die Antennen exakt mit dem Dach gleich hoch sind, was für eiine bessere Rundabstrahlung sorgt.

Nicht schlecht oder ?

Hier einige Bilder:

Antennenhalter Basis

Antennenhalter Basis

Erweiterung

Erweiterung

Erweiterung
 

 

 

 

 

 

Antennenhalter mit Chameleon Unun und Mil-Whip

 

Detailansicht, Chameleon Unun auf Erweiterung m. Mil-Whip

 

Detailansicht Chameleon Unun auf Erweiterung

 

Detailansicht Chameleon Unun auf Basishalter für Betrieb mit Langdraht

 

Wie zuvor, mehr im Detail

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.